SuperYoutour

Dance / Theatre / Performance

Re-visit

“Re-visit” an arspoetic work about “way too much” motivation:

“… I apologize in advance, I take a small careful step forward, few steps running toward the back of the room, sending someone to take my place, unfortunately I think I have nothing to say nevertheless I want to speak out laud repeatedly, echoing myself over and over again, another translation, another image, another form for this well known conflict

I must be relevant for you today …”

“Re-visit” – sagt nichts aber möchte gehört werden. Es produziert Spiegelbilder und  beobachtet sich selbst dabei – alles unter dem Druck des immer wieder Stattfindens. Eine Echoschleife von Erwartungen, Wünschen und Enttäuschungen.

“LINIE 08” ist die Aufführungsreihe vom TanzNetzDresden (Freie Tanz Szene) im Festspielhaus HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden.



“Re-visit” ist ein Projekt von SuperYoutour / Liron Dinovitz

Performance:
Maria Rosenfeld (Akkon/Israel)
Valentin Schmehl (Berlin/D)

Video und Sound:
Konrad Behr (Weimar/D)

Bühne und Kostüm:
Liron Dinovitz (Tel-Aviv/Israel, Dresden/D)
Nicole Wytyczak (Dresden/D)

Support:
Magarete Kiss (Leipzig/D)

Team vom Festspielhaus Hellerau:

Licht: Kristin Feldmann
Ton: Benjamin Hannemann
Video: Christian Dahlay
Kamera: Christoph Haubold


Das Projekt wird unterstützt vom Acco Theater in Akkon/Israel.

http://www.acco-tc.com/eng


Aufführungen:

16. und 17. Dezember, jeweils 20 Uhr
HELLERAU- Europäisches Zentrum der Künste Dresden

Karten im Vorverkauf unter http://hellerau.org/lost-and-expect oder an der Abendkasse.

Mit im Programm des Abends unter dem Namen “lost and expect” sind das Stück “Orpheus DenK(t)mal” von Martina Morasso sowie “Faces” von Leila Bakhtali.